Trauer

Trauerkarten von SOS-Kinderdorf

Liebevoll gestaltete Trauerkarten bereiten lieben Menschen einen gebührenden Abschied, drücken Beileid & Trauer aus. Die Trauerbilletts von SOS-Kinderdorf können Sie selbst gestalten und ihnen damit eine persönliche Note verleihen. Zudem kommt der Erlös der Karten zur Gänze und direkt SOS-Kinderdorf zugute.

8 Artikel

pro Seite

8 Artikel

pro Seite

Trauerkarten selbst gestalten:
Unsere Vorlagen & Motive

Sie sind Erinnerungsstücke an die Verstorbenen. Sie benachrichtigen Nahestehende über sein oder ihr Ableben, richten Danksagungen aus für die Anteilnahme, oder vermitteln Beileidsbekundungen. Die Motive und Designs sind speziell zu diesen Zwecken schlicht und der Trauerstimmung angemessen gewählt.
Auch unsere Motive & Vorlagen spiegeln dies wider. Zugleich versuchen wir auch immer, eine Note von Trost und Hoffnung mit unseren Designs zu vermitteln. Schließlich ist das auch die Aufgabe der Karten zum Trauerfall.

Stil- & pietätvolle Designs
– persönlich & einzigartig

Wenn Sie unter unseren vorgefertigten Grafiken keine Motiv gefunden haben, das Ihnen zusagt, können Sie auch noch immer eine individuelle Trauerkarte gestalten. Wenn Sie ein Motiv im Kopf haben – ein selbstgezeichnetes Bild, ein besonders friedvoller Schnappschuss oder ähnliches – können Sie die gewünschte Datei einfach bei uns in den Editor laden. So können Sie eine tief persönliche und einzigartige Karte gestalten, die der von uns gegangenen Person voll Tribut zollt und ihr einen würdigen Abschied bereitet.

Angemessene & gebührliche Worte finden

Ein Trauerfall ist ein sensibler Moment für alle Beteiligten. Und da Worte sehr oft riesige Effekte auslösen können, gilt es vor allem in diesen Situationen, einen passenden Trauerspruch zu finden. Das können zum einen klassische Formulierungen sein, die sich vielfach bewährt haben. Zum anderen wagen sich viele auch an persönliche, selbst verfasste Texte. Einige Absätze weiter beantworten wir diverse Fragen zum Thema. Hier können Sie sich auch Inspiration für Ihren Trauertext holen – sowohl für die Traueranzeige, als auch für Beileidsbekundungen. Interessant ist auch die Überlegung, die Karte handschriftlich zu verfassen, oder den Text mitdrucken zu lassen. Dies ist Ihnen völlig freigestellt. Unsere Gestaltungsmöglichkeiten im Editor beinhalten auf jeden Fall die Option, einen ausgewählten Text einzugeben und diesen von unserer Druckerei direkt mit auf die Karte drucken zu lassen.

Trauerkarten bei SOS-Kinderdorf drucken lassen – Kindern in Not Gutes tun

Mit unseren Karten können Sie nicht nur ihre verstorbene Person würdigen, Sie können zugleich ihre guten Taten fortführen und mit einer Bestellung in unserem Kartenshop einen wertvollen Beitrag leisten. Mit dem Erlös aus unserem Kartenverkauf unterstützen wir nämlich die Kinder in unseren Kinderdörfern und anderen Betreuungseinrichtungen.

Unterstützung statt Blumen & Kränzen

Mit einer Trauerkarte verleihen Sie Ihrer Trauer und Anteilnahme Ausdruck; ebenso wie mit den traditionellen Grabblumen und Kranzniederlegungen. Immer öfter kommt es allerdings vor, dass die Trauernden bewusst darauf verzichten und das dadurch übrige Geld an eine gemeinnützige Organisation spenden. Auch bei SOS-Kinderdorf haben Sie die Möglichkeit der Kranzspende, wenn Sie das möchten.

Fragen & Antworten rund um die Trauerkarte

Eine Beerdigung, ein Trauerfall sind immer Anlässe, die viel mit Pietät, Höflichkeit und Aufmerksamkeit, aber auch mit Tradition und Bräuchen zusammenhängen. Um niemandem auf den Fuß zu treten, vor den Kopf zu stoßen oder zu kränken, gibt es einiges, was man in dieser Situation beachten kann. Auch in Punkto Karten tauchen ab und zu Fragen auf: hier sind die Antworten dazu.


Wer schreibt eine Trauerkarte?

Mit einer Trauerkarte verleihen Sie Ihrer Trauer und Anteilnahme Ausdruck; ebenso wie mit den traditionellen Grabblumen und Kranzniederlegungen. Immer öfter kommt es allerdings vor, dass die Trauernden bewusst darauf verzichten und das dadurch übrige Geld an eine gemeinnützige Organisation spenden. Auch bei SOS-Kinderdorf haben Sie die Möglichkeit der Kranzspende, wenn Sie das möchten.



Wem schreibt man eine Trauerkarte?

Eine Trauerkarte kann sich sowohl an die Trauerfamilie als auch an die FreundInnen und Bekannten des/der Verstorbenen richten. Die Traueranzeige und Einladung zur Trauerfeier schreibt man dem Bekanntenkreis, die Beileidskarte adressiert man an die nahestehendste Person. Manchmal, wenn man die Trauerfamilie und die dortigen Verhältnisse nicht gut kennt, ist es aber nicht so einfach, den/die richtige/n AdressatIn zu finden. In diesem Fall kann man bei gemeinsamen Bekannten oder bei der Trauerfeier selbst beim Bestattungsunternehmen nachfragen. Auch im umgekehrten Fall ist man sich vielleicht nicht ganz sicher, wer alles eine Traueranzeige erhalten soll. In diesem Fall kann man sich auch bei FreundInnen des/der Verstorbenen erkundigen. Vor allem, wenn es sich bei der Karte auch um eine Einladung handelt, entscheiden aber unterm Strich natürlich Sie als Trauernde, wie Sie verfahren möchten.



Wann schreibt man eine Trauerkarte?

Der Bestell- und Sendezeitpunkt einer Trauerkarte sollte sehr früh gewählt werden. Damit der Postweg nicht zu kurz gerät und die Information zur Trauerfeier rechtzeitig ankommt, aber auch, um den Trauernden in der ersten Zeit zur Seite zu stehen. (Zu) spät eintreffende Beileidsbekundungen könnten unter Umständen zum Aufreißen der Wunden führen und der Trauerarbeit im Weg stehen.



Geld in der Trauerkarte: Wenn ja, wie viel und warum?

In Österreich ist es grundsätzlich nicht üblich, der Beileidskarte Geld beizulegen.
Mancherorts gibt es allerdings den Brauch, Geld in die Trauerkarte zu legen. Diese Praxis ist zwar umstritten und kann sogar beleidigend wirken, manche geben aber etwas Geld – je nach Verhältnis zu den Trauernden etwa zwischen 10 und 25 Euro – für Blumen oder Ähnliches sowie den jeweiligen Zweck an, etwa zur Deckung der Bestattungskosten.



Was schreibt man auf den Umschlag?

Es ist nicht üblich, etwas auf den Umschlag bzw. das Kuvert der Trauerkarte zu schreiben.
Wenn Sie die Karte nicht persönlich übergeben, sondern per Post schicken, kommt natürlich die Adresse auf das Kuvert. Auch ein Zitat kann darauf Platz finden oder ein Name, falls die Karte für eine spezielle Person gedacht ist.

Wie wünscht man jemandem schriftlich Beileid?


Eine Kondolenzkarte besteht vielfach aus folgenden Teilen:

1
Anrede
2
Einleitung
3
Erinnerungen, persönlicher Bezug zum Verstorbenen
4
Anteilnahmsbekundungen & Unterstützung
5
Wünsche für diese schwere Zeit, für die Zukunft
6
Tröstende Verse & Zitate
7
Signatur, Abschiedsgruß

Mit tiefem Erschüttern hat mich die Nachricht vom Ableben eures/r lieben … erreicht. Ich bin in Gedanken bei euch und übermittle meine aufrichtige Anteilnahme.


Keine Worte der Welt können dieser Gegebenheit gerecht werden. Sei/d gleichwohl unseres tiefen Mitgefühls und unseres Beistandes versichert. In lieber Verbundenheit, …


Keine Worte der Welt können dieser Gegebenheit gerecht werden. Sei/d gleichwohl unseres tiefen Mitgefühls und unseres Beistandes versichert. In lieber Verbundenheit, …

Weitere Ideen & Inspiration für Sprüche für die Trauerkarte

Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken.

– Autor unbekannt


Wer in der Traurigkeit lächeln kann, hat schon das Licht der Hoffnung entzündet!

– Gudrun Zydek


Traurigsein ist wohl etwas Natürliches. Es ist wohl ein Atemholen zur Freude, ein Vorbereiten der Seele dazu.

– Paula Modersohn-Becker

Erlaube mir traurig zu sein
unter deinen Augen, den Sternen.
Vielleicht sehen sie nicht, dass ich traurig bin,
denn die Muschel des Mondes ist abgewandt
und hört nicht auf meine Gespräche.
Bei Tag denkt sicher die Sonnenstirne
niemals über mich Dämmernde nach -
erlaube mir, gänzlich verloren zu gehen
in den Büschen der Schwermut.

– Christine Lavant


Trauer zerreißt das Herz, nimmt den Atem, fesselt die Hände und öffnet dabei doch die Augen für das, was wesentlich ist.

– Andreas Bechstein

Traurigkeit ist nicht ungesund – sie hindert uns, abzustumpfen.

– Lucie Aurore Dupin, alias George Sand


Die Trauerarbeit findet glücklichere Wege, wenn sie den Tod als Teil des Lebens begreift.

– Horst Reiner Menzel


Nichts tut der Seele besser, als jemandem seine Traurigkeit abzunehmen.

– Paul Verlaine